Skip to content

Masterclass John Seymour:
Tipps vom One of the Top 50-PGA-Pros

April 2018

RÜCKLAGE VERMEIDEN!

Eine häufige Tendenz bei vielen Clubspielern ist beim Ausholen zu beobachten: Sie kippen auf die rechte Ferse nach hinten und geraten so in Rücklage (Bild 1).

Sobald man so extrem auf der rechten Ferse belastet, ist es sehr schwierig, das Gewicht dann nach vorne auf das linke Bein zu verlagern. Die Konsequenz – man bleibt im Treffmoment auf dem rechten Bein stehen (Bild 2). Die Folge ist dann ein getoppter, oder aber auch ein nach links gezogener Ball.

Hier nun eine perfekte Übung um diesen Fehler zu vermeiden:
In der Ansprechposition heben Sie die rechte Ferse ein paar Zentimeter weit weg vom Boden (Bild 3). Versuchen Sie während des Rückschwungs diese Position zu halten (Bild 4). Sie werden sofort eine ganz andere Belastung spüren, wenn Ihr Körpergewicht mehr auf die innere Kante des rechten Fussballens verlagert ist.

So ist es dann wesentlich einfacher Ihr Körpergewicht ganz natürlich nach vorne zu bewegen (Bild 5).

Diese kleine Hebe-Bewegung der rechten Ferse führt zu Ihrem gewünschten Finish und damit zu deutlich weniger getoppten und nach links verzogenen Golfbällen
(Bild 6)!

Dieser Tipp wird für viele Spieler ein Schlüssel zu einem besseren und konstanteren Golfspiel werden.

Scroll To Top